Reisevideos aus Saigon, Mui Ne und Mekong Delta

Reisevideos aus Saigon, Mui Ne und Mekong Delta

Elefantenohrfisch im Mekong Delta

Bei unserem Ausflug in das Mekong Delta haben wir auch zwischendurch Rast gemacht. Auf der Speisekarte stand “Elefantenohrfisch”. Ein lustiger Name der aber nichts weiter bedeutet als, dass dieser Fisch so groß wird wie ein Elefantenohr. Wie man die vielen kleinen Zutaten, Salate, Reise, Gemüse am Besten zusammen isst, wurde uns hier gezeigt.

Der Verkehr in Saigon

Wir hatten ja schon davon gehört, dass der Verkehr in Saigon etwas quierlig ist aber so schlimm war es dann auch wieder nicht. In Saigon sind täglich ca. 7 Mill. Mopeds unterwegs aber man fährt relativ langsam und rücksichtsvoll. Es kann schon mal vorkommen, dass ein Moped umkippt aber dann lag das meist am Fahrer selber oder an der schlecht verstauten Last. Anders als in Deutschland wird hier gehupt weil man auf sich aufmerksam machen will. So wissen vorausfahrende gleich Bescheid, wenn man ein Moped das andere überholt. Es gibt auch einige Autos aber ein Steuersystem sorgt dafür, dass es nicht mehr Autos auf den Strassen gibt, denn wer ein Auto kauft muss eine Luxussteuer bezahlen, die meist 2x den Kaufpreis beträgt.

Süssigkeiten aus dem Mekong Delta

Im Mekong Delta Vietnam wird sehr viel aus Kokusnuss gemacht. Hier wird z.B. Kokusmilch erst gekocht zu einem Brei verarbeitet und dann mit allerlei Zutaten versehen, so dass eine Art schmackhafter Bonbon heraus kommt. Das ist alles Handarbeit. Alle Süssigkeiten werden von den jungen Frauen auch per Hand eingepackt.

Dragon Dance im Bamboo Village

Dragon Dance Tradition. Hier ein kleiner Eindruck in die Kultur. Die Show wurde im Bamboo Village Resort & Spa vorgeführt. Über das Bamboo Village gibt es hier einen Beitrag. Sehr schöne Anlage für den perfekten Urlaub.

Der Strand von Mui Ne

Der Strand von Mui Ne unweit von Phan Thiet ist sehr schön. Hier ein Strandabschnitt direkt vor dem Bamboo Village Resort. Es gibt meist einen sehr angenehmen Wind. In einigen Bewertungen wurde der Wind bemängelt. Das können wir nicht nachvollziehen, den ohne Wind macht die Hitze einen echt zu schaffen. Gut das es Wind gibt! An den Stränden trifft man Urlauber aber auch Einheimische, die auch gleich mal Muscheln sammeln um sich eine Suppe zu machen. Es gibt auch viele Windsurfer, die sind recht schön anzusehen. Eine Beeinträchtigung der Badegäste konnten wir nicht feststellen.

Siehe auch >>> Reisevorbereitungen | Ausflugsziele | Audioguide