Vietnam Reisebericht - Vietnamesin

Vietnam Reisebericht

Unterwegs in SĂŒdvietnam. Ein Reisebericht ĂŒber eine Urlaubsreise in die Region Phan Thiet / Mui Ne. Wenn uns jemand fragt, ob wir eine Reise nach Vietnam empfehlen können, wĂŒrden wir sofort ja sagen. Zu Vietnam gibt es auch schon eine ganze Menge andere Reiseberichte aber wir veröffentlichen immer gern unsere eigenen EindrĂŒcke, Bilder und Videos.

Warum es in Vietnam so interessant und schön ist, werden wir in nachfolgenden Berichten ĂŒber unsere AktivitĂ€ten zeigen. Der Vietnam Reisebericht wird einige Zeit dauern, bis er vollstĂ€ndig ist aber wir versuchen jede Woche einen Artikel zu veröffentlichen und immer mehr Bilder in die Galerie zu bringen. Damit ihr nichts verpasst, tragt euch einfach in den Newsletter ein. So bekommt ihr sofort eine Info, wenn wieder ein Reisebericht online ist.

Kurzbeschreibung Vietnam

Vietnam Flaggen

Die Volksrepublik Vietnam ist ein langgestreckter KĂŒstenstaat in SĂŒdostasien, grenzend an China, Laos, Kambodscha, den Golf von Thailand und das sĂŒdchinesische Meer. Vietnam wurde 2879 v.Chr. gegrĂŒndet und entfaltete sich infolge des stets wechselhaften Regimes schließlich 1990 zur heutigen sozialistischen Republik. Das wohl elementarste Ereignis war dabei der Vietnamkrieg (1954 bis 1975), der die einheimischen Menschen bis heute prĂ€gt.

Warum eine Vietnam Reise?

Vietnam Reiseziel

Allgemein in Asien und insbesondere in Vietnam sind die Menschen sehr freundlich, wertschĂ€tzend und bescheiden. Dass Vietnam ein beliebtes Urlaubsziel ist, erklĂ€rt sich durch die wunderschönen Naturlandschaften, die zahlreichen Traditionen und die bemerkenswerten historischen Fakten. Die Pflanzen- und Tierwelt in ihrer scheinbar unberĂŒhrten Natur und das tropische Klima wirken wohltuend auf vielen Urlauber. Die Einheimischen sind sehr entgegenkommende Menschen, die jedem gerne ihre Hilfsbereitschaft entgegenbringen. Ihre vielen fundamentalen Traditionen zu erhalten, ist von grĂ¶ĂŸter Wichtigkeit. Im ganzen Land stĂ¶ĂŸt man auf die UrsprĂŒnge der BrauchtĂŒmer und viele Orte geben die Geschichte Vietnams weiter. Das sehr religiöse und glaubensstarke Land schließt zahlreiche Feste und besondere Feiertage mit ein. Die eigentlich des chinesischen Ursprungs entstandenen Feste erhielten im Laufe der Zeit ihre typisch-vietnamesische Note.

Warum ist das Land so vielseitig? Vielseitig deshalb, weil es einfach bunt ist. Da gibt es die quierligen lebendigen GroßstĂ€dte und sehenswerte Landschaften auf dem Land. Vietnam hat sehr viel Traditionen und die Vielfalt der historischen TempelstĂ€dte sind sehr sehenswert. Wer einen wunderschönen Strand sucht, findet ihn, denn der SĂŒdpazifik hat einiges zu bieten. Was Vietnam aber grundsĂ€tzlich ausmacht, ist die Wesensart der Menschen. Auf all unseren Reisen trafen wir aufgeschlossene, freundliche Menschen.

Hier finden Sie die schönsten Ausflugsziele in Vietnam. Beschreibungen von Mui Ne, Saigon (Ho Chi Minh Stadt), Hanoi, Nha Trang, Sa Pa, der Halong Bucht, dem Mekong Delta, Phu Quoc und weitere.

SĂŒdvietnam und das Mekong Delta

Vietnam Reisebericht Mekong Delta

Die wunderbare Natur ist dabei nicht zu verachten, z.B. das Mekong Delta in SĂŒd- oder auch die Halong-Bucht in Nordvietnam. Das einmalige Naturerlebnis der Halong Bucht, welches fast zweitausend Kalkfelsen zeigt, die mehrere hundert Meter aus dem Wasser ragen. Sie zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten Naturwundern der Erde, wurde 1994 zum Weltnaturerbe erklĂ€rt und darf natĂŒrlich in keinem Reisebericht fehlen. In SĂŒdvietnam ist es das Mekong Delta, wo ca. 200.000 Menschen leben und fĂŒr die der Schlamm des Mekongs wie Muttermilch ist. (Zitat Reiseleiter). Eine Kanufahrt im Mekong Delta muss man einfach gemacht haben.

Freundliche Vietnamesen

Wie oben schon erwÀhnt, wird das Land durch die Menschen geprÀgt, die dort wohnen. Aufmerksamkeit, WertschÀtzung, Freundlichkeit sind die Kriterien, mit denen man die Vietnamesen beschreiben kann. Sie lassen sich gern fotografieren, wenn man sie vorher fragt. Gelegentlich möchten Sie aber die Bilder sehen und wenn es nicht gut ist, wird ein weiteres Bild gemacht. Wer bei seiner Urlaubsreise die gleichen Charaktereigenschaften wie die Vietnamesen lebt, wird sehr viele nette Menschen kennen lernen.

Wunderschöne SandstrÀnde

Strand in Vietnam Mui Ne - Phan Thiet

Die StrĂ€nde sind sehenswert. In SĂŒdvietnam (Phan Thiet) ist es der Ostpazifik, der mit seinem herrlich grĂŒnlich schimmernden Wasser und seinem zum Teil hohen Wellen zum baden und surfen einlĂ€dt. Der wohl lĂ€ngste Strand Vietnams ist mit 20 Kilometern der sogenannte China Beach. Mit feinen Sand und vielen ruhigen PlĂ€tzen wirkt er paradiesisch. Die StrĂ€nde Vietnams sind sehr begehrt, die teils wundervolle Aussicht auf unbeschwerte Natur und die stillen Orte der Erholung sind doch sehr reizvoll. Wir werden die StrĂ€nde in unserem Vietnam Reisebericht nochmal extra erwĂ€hnen.

Flug nach Vietnam

Etihad Airways

Obwohl wir nur ein Ticket fĂŒr Etihad Airways hatten, sind wir die erste Strecke, von Berlin Tegel nach Abu Dhabi, mit Air Berlin geflogen. Das war etwas verwirrend, weil wir das vorher nicht wussten und immer nach Etihad Airways auf den Tafeln gesucht haben. Das Personal von Thomas Cook hatte uns dann aufgeklĂ€rt. Da wir auch völlig falsche Flugdaten hatten, wurden uns jetzt erst die genauen Flugdaten ausgedruckt. Nur gut, dass zumindest die Abflugzeit stimmte. Wir wurden in Berlin Tegel ĂŒbrigens mehrmals darauf hingewiesen auf unser GepĂ€ck zu achten, da dort die Wahrscheinlichkeit eines Diebstahls des GepĂ€cks zur Zeit sehr hoch ist. Der Flug mit Air Berlin nach Abu Dhabi hatte 30 Minuten VerspĂ€tung. Von Abu Dhabi sind wir dann direkt mit Etihad Airways nach Vietnam Ho Chi Minh Stadt (Saigon) geflogen. (Etihad Airways ist die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate). Der Airport Tan Son Nhat International ist, mit einer LĂ€nge von ca. 6km, der grĂ¶ĂŸte Flughafen in Vietnam. Von Ho Chi Minh Stadt (Saigon) fuhren wir dann noch ca. 4 Stunden mit dem Kleinbus nach Phan Thiet / Mui Ne in SĂŒdvietnam. Insgesamt waren wir ca. 27 Stunden unterwegs.

Euro / Vietnamesischer Dong

Euro / Vietnamesischer Dong

Wenn ihr in Vietnam angekommen seit dann werdet ihr wahrscheinlich Geld tauschen. Das macht man ĂŒberlicherweise direkt im Hotel oder in der Ferienanlage. Ihr werdet ĂŒberrascht sein, welche Menge an Dong es fĂŒr 100 Euro gibt. Den vietnamesischen Dong in einem normalen Geldbeutel mit sich zu fĂŒhren wird schwierig. Der Wechselkurs zwischen Euro und Dong (VND) betrĂ€gt ca. 1:25.000. Das ist eine ganze Menge an Papier aber vor Ort braucht man auch nicht so viel Geld.

Verpflegungskosten in Vietnam

Verpflegungskosten

Ein durchschnittliches Abendessen fĂŒr 2 Personen inkl. Vorsuppe und GetrĂ€nke, kostet zusammen ca. 8-10 Euro. Das geht natĂŒrlich auch teurer aber wir empfehlen einfach mal bei den kleineren Restaurants (wenn man diese ĂŒberhaupt so nennen kann) zu Abend zu essen. Die Vietnamesen sind erfrischend freundlich und meist kĂŒmmern sich 2 oder 3 Personen um euch. Wenn ihr dann noch 50 Cent (also ca. 12.000 Dong) an Trinkgeld gebt, liegt das durchaus im normalen Rahmen. Man kann natĂŒrlich auch mehr geben. Wir waren sehr ĂŒberrascht, dass die Preise vor Ort so gĂŒnstig waren. Das betrifft ebenso die Preise in den SupermĂ€rkten.

Backpacker in Vietnam

Da die Preise in Vietnam (hier speziell Phan Thiet / Mui Ne) so angenehm sind, ist das Land natĂŒrlich auch ein beliebtes Reiseziel fĂŒr Backpacker, die nur mit dem Rucksack durch Vietnam reisen. Backpacker haben keine Probleme mit gĂŒnstigen Speisen und GetrĂ€nken auf ihrem Weg. Es ist alles super gĂŒnstig, UnterkĂŒnfte bei Bedarf ebenfalls. Wir haben auch eine ganze Menge Backpacker getroffen, die die Freundlichkeit der Vietnamesen bestĂ€tigt haben.

Siehe auch >>> Vietnam Reisebilder | SehenswĂŒrdigkeiten | Reisevorbereitungen